Ein Regal als Abtrennung einer Arbeitsecke

()

Nicht ausreichend?

Weiterlesen …

Das Besteuerungsverfahren wird technisch, orgnisatorisch und rechtlich modernisiert

()

Der Deutsche Bundestag hat am 12.05.2016 den Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens verabschiedet. Damit soll das Besteuerungsverfahren technisch, organisatorisch und rechtlich modernisiert werden. Die meisten Regelungen des Gesetzes treten mit Beginn des nächsten Jahres in Kraft.

Weiterlesen …

Rechnungen in ausländischer Sprache: Sprachvorgaben verstoßen gegen EU-Recht

()

Immer wieder monieren Betriebsprüfer Ausgangs- oder Eingangsrechnungen, die ganz oder teilweise in ausländischer Sprache verfasst sind. Zu Unrecht – wie der EuGH nunmehr klargestellt hat.

Weiterlesen …

Entlastungen für Steuerzahler und Familien

()

Änderungen vom Bundeskabinett

Weiterlesen …

Praktikum im Tattoo Studio

()

Gilt das als Berufsausbildung?

Weiterlesen …

Beruflich genutzte und in die häusliche Sphäre eingebundene Räume

()

Die nicht nur untergeordnete private Mitbenutzung eines in die häusliche Sphäre eingebundenen Raums schließt den Abzug von Betriebsausgaben für diesen Raum aus, auch wenn es sich um einen nicht dem Typus des häuslichen Arbeitszimmers entsprechend eingerichteten Raum handelt.

Weiterlesen …

Ortsübliche Miete bei verbilligter Überlassung bezieht sich auf die Bruttomiete

()

Wird eine Wohnung zu einer Miete von weniger als 66 % der ortsüblichen Marktmiete überlassen, schreibt §21 Abs. 2 EStG eine anteilige Werbungskostenkürzung vor. Bei Prüfung der verbilligten Vermietung ist unter ortsüblicher Miete für Wohnungen vergleichbarer Art, Lage und Ausstattung die ortsübliche Bruttomiete, d. h. die Kaltmiete zuzüglich der nach der Betriebskostenverordnung umlagefähigen Kosten, zu verstehen. Dies entspricht wiederum der ortsüblichen Warmmiete, die mit der tatsächlich gezahlten Warmmiete verglichen wird.

Weiterlesen …

Pauschal-Schadenersatz für Arbeitnehmer

()

Für verspät gezahlten Lohn ist für den Arbeitgeber ein Schadenersatz von 40 € fällig

Weiterlesen …